Kiyohiko Kudo

  • Facebookの社会的なアイコン
  • YouTubeの社会のアイコン

Der japanische Marimbist Kiyohiko Kudo, geboren am 20. Mai 1988 in Tokio (Japan), begann bereits mit 5 Jahre Schlagzeug zu spielen und erhielt Unterricht bei Mari Sakai an der Musikschule der Musashino

Musikhochschule in Tokio. Später studierte er an der Musashino Musikhochschule innerhalb des Fachbereichs Schlagzeug, mit Hauptfach Marimba, bei Prof. Kouya Nakatani.

 

Während seines Studiums erzielte er im August 2007 den höchsten

Preis beim „10th CHOKHO-CUP INTERNATIONAL CLASSICAL MUSIC CONCOURS“ des Chinese Music Council in Tokio. Bis 2009 erhielt er ein Stipendium der Naoaki-Fukui-Stiftung an der Musashino Musikhochschule und nahm als Mitglied des Musashino Academia Musicae Symphony Orchestra an einer Konzertreise nach Ungarn im September 2009 teil. Im März 2011 schloss er sein Bachelor Studium mit der Note „Ausgezeichnet“ ab.

 

Nach seinem Studium kam er nach Deutschland. Vom Oktober 2011 an studierte er an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Peter Prommel und Fumito Nunoya. Zusätzlich bekam er ein Stipendium der Rotary Foundation.

 

Im Rahmen der NRW Tage dirigierte er im Mai 2012 mit seinem Ensemble seine Bearbeitung von Ravels „Ma Mère l'Oye” für 9 Schlagzeuger, welche in WDR3 gesendet wurde. Im August 2012 gewann er beim „8th Romanian International Music Competition“ in Tokio den 1. Preis und den Sonderpreis des rumänischen Botschafters in Japan. Er schloss im September 2013 sein Masterstudium erfolgreich ab.

 

Kudo besuchte verschiedene Meisterkurse in Japan und Europa,

u.a. bei Prof. Momoko Kamiya, Prof. Nancy Zeltsman, Nanae Mimura und Makoto Nakura.

 

Im März 2015 veröffentlichte er seine erste Marimba Solo CD „Moment“, die seine Erinnerungen an Deutschland reflektiert.

 

Im April 2016 erzielte er den GWK Förderpreis in Münster als erster Schlagzeuger unter den Preisträgern.

 

Im Juli 2016 schloss er sein Konzertexamen mit „Auszeichnung“ ab. Dazu unterrichtete er junge Studierende im Marimbaspiel an der HfM Detmold. Im November 2017 trat er als Solist mit Nordwestdeutsche Philharmonie bei der europäischen Erstaufführung des Marimba-Konzerts von Toshi Ichiyanagi in Detmold auf. Er gibt Auftritte als Konzertmarimbist in Japan und Deutschland.